Unsere Leistungen von A-Z (in Kürze)

Akupunktur, Alternative Medizin, Altersvorsorgeuntersuchung, Bachblüten, Beratung für Auslandsreisen, Biopsien, Blutuntersuchungen vor Ort, EKG, Ernährungs-/Gewichtsberatung, Hausapotheke, Hautuntersuchungen, Heimtierausweis, Homöopathie (klassische), Impfungen, Kennzeichnung mit Chip/Transponder, Kotuntersuchungen, Narkosen und OPs, Röntgen, Stationäre Aufnahme, Urinuntersuchungen, Verhaltens-/Erziehungsberatung, Vorsorge, Welpenberatung, Wundversorgung, Zahnsteinentfernung mit Ultraschall und, und, und ... immer einen Keks für Ihren Hund.
Der OP-Raum

Und aus­führ­licher:

Alternative Medizin

Neben der klas­si­schen Schul­medi­zin hat bei uns auch die alter­native Medizin einen großen Stellen­wert. Nach meinem Studium der Tier­medizin habe ich mich an der "Euro­päischen Aka­demie für Veterinär­homöo­pathie (EAVH)", neben meiner Assistenz­zeit, fast 3 Jahre aus­führ­lich mit der Behand­lung unserer vier­füßigen Haus­genos­sen durch Klas­si­sche Homöo­pathie aus­einander­ge­setzt, so dass ich Ihnen auch in diesem Be­reich eine fun­dierte Thera­pie an­bieten kann.
Ein weiteres Inter­essens­gebiet von mir ist die Therapie mit Bachblüten.

Hausapotheke

Wir besitzen die Berech­ti­gung zur Führung einer Tierärztlichen Hausapotheke. Das heißt, dass wir die meisten Medi­kamente, die wir zur Thera­pie benötigen nicht nur vor­rätig halten, sondern auch an Sie ab­geben können. Das hat den Vorteil, dass Sie ohne Ver­zöge­rung mit der Thera­pie beginnen können. Außerdem sind die Medi­kamente optimal auf den ent­sprechen­den Patienten und seine Dia­gnose abge­stimmt. Dies gilt auch für die so genan­nten frei­verkäuf­lichen Medi­kamente, wie manche Anti-Floh- oder Ent­wurmungs­medi­kamente. Medi­kamente, die aktuell nicht im Lager sind, können meist inner­halb 24 Stunden be­stellt werden.

Laborwerte / Weiterführende Untersuchungen

Manchmal möchte man lieber schnell wissen, ob hinter einer Er­krank­ung eine ernste Ursache steckt, manch­mal ist das sogar drin­gend nötig für die Wahl der Thera­pie. Des­wegen haben wir die Mög­lich­keit die wich­tigsten Blutwerte bei Hund und Katze (z.B. Blut­zucker, Leber- und Nieren­werte) direkt bei uns in der Praxis zu be­stimmen.
Ebenso können wir direkt bei uns per EKG und Röntgen schnell einer Herz­erkrank­ung auf die Spur kommen und die ent­sprechen­de Thera­pie ein­leiten.
Auch bei Er­krank­ungen des Magen­/Darm­trakts, aber auch der Atem­wege und ins­beson­dere des Be­wegungs­appara­tes hilft ein schnel­les Rönt­gen­bild die richtige Dia­gnose und pas­sende Thera­pie zu finden.
Weitere Unter­suchungen, die in unserer Praxis durch­ge­führt werden, sind:
  • Urinunter­such­ungen (Ent­zündun­gen, Harn­gries, Harn­steine)
  • Kotunter­such­ungen (Würmer, Toxo­plas­mose, andere Parasiten)
  • Unter­such­ungen der Haut, wie z.B. Geschabsel, Pilz­kulturen
  • Außerdem führen wir Biopsien von Tumoren durch
  • Und vieles mehr - bitte fragen Sie uns, wir ant­worten Ihnen gerne!

Notdienst / Notfälle

Bitte rufen Sie, wenn irgend mög­lich, kurz bevor Sie von zu­hause los­fahren bei uns an, sagen Bescheid, dass Sie mit einem Notfall kommen und geben uns ein paar In­forma­tionen durch, so dass wir schon Vor­berei­tungen treffen können.

Außer­halb der Sprech­zeiten nimmt unsere Praxis am offiziel­len Not­dienst teil. Das heißt, dass Sie unter der zentralen Telefon­nummer 12211 er­fahren, welche Praxis zum Not­dienst ein­ge­teilt ist und die Telefon­nummer dieser Praxis.
Bitte wenden Sie sich dann an den ent­sprechen­den Kol­legen, er/sie wird Ihnen gerne eine Rück­über­weisung aus­stel­len, in der er über die er­folgte Notfall­be­handlung und die erforder­liche Weiter­be­handlung informiert.

OPs

Wir bieten grund­sätzlich alle Operationen an, die zu der sogenan­nten "Weich­teil­chirurgie" gehören. Das sind z.B. Kastrationen von weib­lichen und männ­lichen Tieren (Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen, Ratte, Hamster, Maus...), andere OPs der Bauch­höhle, wie z.B. die Ent­fernung von Blasen­steinen, oder auch die Ent­fernung von Tumoren der Weich­teile. Auch Wunden werden von uns, falls erfor­der­lich, operativ ver­sorgt. Alle diese Ein­griffe werden selbst­ver­ständlich in über­wachter Narkose durchgeführt.
Letzteres gilt auch für Zahn­be­handlungen, wie z.B. die Entfernung von Zahn­stein mit Ultra­schall.
Diese Behand­lungen in Narkose und andere auf­wändige diagnostische Unter­suchungen werden von uns nach Termin­ab­sprache an jedem Wochen­tag (außer Sonntag) vor der offenen Sprech­stunde durch­geführt. Dies heißt, dass wir uns ohne Zeit­druck für uns und Warte­zeiten für Sie und Ihr Tier in aller Ruhe auf­wändigen und langen Behand­lungen widmen können.
Dazu gehören z.B. größere Tumor OPs, Kastrationen von weiblichen Hündinnen, aber eben auch aufwändige diagnos­tische Unter­suchungen, wie Röntgen in Narkose.
Unsere groß­zügige Termin­planung sorgt dafür, dass Ihr Vier­beiner sich nicht schon vor der Narkose aufregen muss, sondern zügig an der Reihe ist.
Sollten Blutuntersuchungen erforderlich sein, können wir diese kurz vor der OP durch­führen und haben wenige Minuten später das aktuelle Ergebnis.
Sie bleiben bei ihrem Haus­genossen, bis er schläft und wir rufen Sie an, wenn er schon wieder sitzen kann und Sie ihn abholen können.
Da wir auch die Möglich­keit zur stationären Aufnahme haben, können Sie, wenn Sie zur Arbeit müssen oder andere Termine haben, z.B. auch einen frühen Termin absprechen und Ihren Vier­beiner abends wieder abholen. Auch Über­nachtungen sind möglich für den Patienten.
Da dieses alles geplant werden muss, haben Sie bitte Ver­ständ­nis dafür, dass wir nicht kurz­fristig noch am selben Tag andere Termine anbieten können und bitten um früh­zeitige Rück­sprache beim Wunsch einer Termin­änderung.

Vorsorge

Bei uns nimmt auch die Krankheits­vorsorge einen großen Raum ein. Gerne begleiten wir Sie und Ihren Haus­genos­sen von Anfang an - von der Welpenberatung bis hin zur Gesund­heits­vorsorge im Alter.
Gerne beraten wir Sie zu Ernährung / Gewicht und Verhalten / Erziehung. Ebenso zu Vorsorge­unter­suchungen, wie z.B. Blut­unter­suchungen im Alter oder den erfor­der­lichen Schutzimpfungen und führen diese auch durch.
Auch bei Reisen ins Ausland gibt es viel zu beden­ken, gerne denken wir mit Ihnen mit, so dass Sie unbelastet starten können. Dazu gehört auch, dass wir die erfor­der­lichen Beschei­ni­gungen aus­stel­len, sowie den Heimtierausweis.
Die dafür erfor­der­liche Kenn­zeichnung durch Transponder / Chip können Sie ebenso bei uns durchführen lassen. Wir sorgen dafür, dass Ihr Lieb­ling zusätz­lich bei TASSO e.V. (zentrales Haus­tier­register) regis­triert wird, so dass man ihn überall wieder finden kann.



Der Behandlungsraum

Ein Wort noch

... zur Bezahlung.
Die Kosten für unsere Behand­lungen setzen sich zusammen aus den tier­ärzt­lichen Leistun­gen (z.B. Unter­suchung, Blut­ent­nahme, Kastra­tion), den Kosten für Ver­brauchs­materia­lien (z.B. Verbands­material, Kanülen, Venen­katheter) und den Kosten für die Medi­kamente. Die tier­ärzt­lichen Leis­tungen werden nach der GOT, das ist die Gebühren­ordnung für Tier­ärzte, ähnlich der für Human­medi­ziner oder Rechts­anwälte, berechnet. Wir sind an diese Gebühren­ordnung ge­bunden.
Außer­dem sind wir als selbst­ständige Tier­ärzte umsatz­steuer­pflich­tig. Dies heißt, dass wir nicht nur auf Medi­kamente und Ver­brauchs­materia­lien, sondern auch auf alle Leis­tungen 19% Umsatz­steuer erheben müssen. Gerne stellen wir Ihnen eine detail­lierte Quit­tung aus, aus der Sie die einzelnen Posten entnehmen können.
Durch unser Computer­system können wir sämt­liche Kosten in kürzes­ter Zeit abrechnen. Um unnöti­gen Ver­waltungs­aufwand zu ver­meiden möchten wir Sie darum bitten, nach Abschluss einer Behand­lung die ent­stan­denen Kosten unmit­tel­bar zu be­gleichen. Dies kann bei uns über Bar­zahlung oder mittels EC-Karte (mit Geheim­zahl) erfolgen. Andere Zahlungs­formen sind leider nicht möglich.

Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.